Vom Furiosen zum Kannibalen

Bei der Messung am Mittwoch haben wir etwas komisches beobachtet. Anscheinend fressen unsere Würmer lieber ihre Artgenossen als das von uns liebevoll hergerichtete Hundefutter. Wir haben im Futter einen angefressen Mehlwurm gefunden. Allerdings wechseln wir das Futter nicht sondern legen bei jeder neuen Messung ein neues Karottenstück hinein.thumbnail_DSC_0073.jpg.png

Die Messergebnisse waren:

Hundefutter1: 0.65 g                          Katzenfutter1: 0.70 g

Hundefutter2: 0.80 g                          Katzenfutter2: 0.70 g

Hundefutter3: 0.80 g                          Katzenfutter3: 0.85 g

 

Bild: links Mehlwürmer in Hundefutter, rechts

das Opfer

Wie man sehen kann, hat sich bis jetzt nicht viel verändert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://insekten.a-etna.ch/2016/06/10/vom-furiosen-zum-kannibalen/