Zweite Messung

Wir haben eine zweite Messung durchgeführt:

Hier die Resultate:

Gefäss 1 (mit Chia):
Gewicht der Würmer: 12.949 g.
Gewicht der Nahrung: 193.653 g.
Verbrannter Nährwert: -5.410 kcal

Gefäss 2 (mit Quinoa):
Gewicht der Würmer: 12.947 g.
Gewicht der Nahrung: 55.784 g.
Verbrannter Nährwert: -0.480 kcal

Gefäss 3 (mit Amaranth):
Gewicht der Würmer: 11.781 g.
Gewicht der Nahrung: 59.524 g.
Verbrannter Nährwert: -0.390 kcal

Gefäss 4 (mit Hafer):
Gewicht der Würmer: 13.884 g.
Gewicht der Nahrung: 124.585 g.
Verbrannter Nährwert: -1.300 kcal

Bei allen Gefässen ist das Gewicht der Nahrung zurückgegangen. Daraus können wir schliessen, dass die Würmer Nahrung konsumiert haben. Das Gewicht der Würmer ist besonders im Gefäss vier angestiegen. In den Gefässen eins und zwei sind die Würmer etwa gleich schwer geblieben. Im Gefäss drei hingegen ist das Gewicht der Würmer drastisch abgesunken.
Im Moment sieht es so aus, als ob die Würmer mit Hafer am besten leben können und mit Amaranth am schlechtesten. Bei Chia und Quinoa konnten wir noch keine Auswirkungen feststellen.
Wenn man den verbrannten Nährwert, mit dem Gewicht der Würmer vergleicht, scheint es etwas merkwürdig, dass bei dem Gefäss mit dem grössten verbrannten Nährwert die Würmer trotzdem stark an Gewicht abgenommen haben. Im Vergleich dazu haben die zwei Gefässe, welche den kleinsten Teil an Nährwert verloren haben fast kein merkliches Wachstum aufgezeichnet. Das Gefäss mit dem zweitmeisten verbrannnten Nährwert hat beim Gewicht der Würmer am deutlichsten zugenommen.
Zudem hat sich bei allen Gefässen mindestens ein Wurm verpuppt:
Gefäss 1: Zwei verpuppte Würmer
Gefäss 2: Ein verpuppter Wurm
Gefäss 3: Ein verpuppter Wurm
Gefäss 4: Ein verpuppter Wurm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://insekten.a-etna.ch/2016/12/15/zweite-messung/