Mais: Tag 1

 

Versuchsaufbau und erste Messung der Mehlwürmer


 

Versuchsaufbau:
Gestern haben wir 3 Behälter mit Hobelspänen gefüllt. So können sich die Tiere eingraben, was ihrem natürlichen Verhalten entspricht. Ausserdem fressen die Mehlwürmer die Holzspäne nicht, sodass der Versuch auf diese Weise nicht beeinflusst oder verfälscht werden kann.
Anschliessend haben wir in die Gefässe rohen Süssmais, Popcorn oder gekochte grobkörnige Polenta gegeben. Diese verschiedenen Mais-Produkte stellen in unserer Versuchsanordnung die Grundnahrung der Tiere dar.
Zusätzlich haben die Tiere jedes Gefässes ca. 12.1 g Karotte als feuchtigkeitsspendende Nahrung.
Bevor sie in ihr neues Heim einziehen durften, wurden die Mehlwürmer gewogen. Dabei wurden immer jene 20 Tiere auf einmal gewogen, welche dann zusammen in ein Gefäss kommen sollten. Im Verlauf des Experiments wollen wir den Erfolg der drei Nahrungen anhand des Gesamtgewichts aller Tiere eines Behälters messen.
Gewicht:
Popcorn:        1.917g
Polenta:         1.878g
roher Mais:   2.136g
(Popcorn, Polenta und roher Mais sind die “Gruppennamen” der Mehlwürmer. Tatsächlich gemessen wurden allein die Larven, Puppen und Käfer der einzelnen Gefässe.)

 

 

Bilder: Fotos von Sara Meier und Luisa Zumsteg

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://insekten.a-etna.ch/2017/06/08/versuchsaufbau/