Mais: Tag 6

Pilz entdeckt – Würmer wohlauf

 


Heute haben wir, nach einer zweitägigen Pause aufgrund des Wochenendes,                                                     mit Schrecken einen Pilz in der Versuchsanordnung mit Polenta entdeckt, der auf die relativ hohe Feuchtigkeit der Nahrung zurückzuführen ist.
Wir haben sofort die Hobelspäne und den Behälter gewechselt. Um einem ähnlichen Vorfall vorzubeugen, wechselten wir auch gleich die Hobelspäne des Behälters mit rohem Mais aus, da auch dessen Inhalt relativ feucht war. Da niemand mit diesem Vorfall gerechnet hatte, hat auch niemand Polenta respektive rohen Mais mitgenommen. Somit hat dieser Wechsel zur Folge, dass die Würmer nun während eines Tages nur Karotte zu fressen bekommen. Morgen bringen wir ihnen dann Nachschub an Polenta und rohem Mais.
Zusätzlich haben wir die Mehlwürmer gewogen. Die Resultate zeigen, dass die Tiere weiter gewachsen sind. Der Differenzwert bezieht sich auf das Gewicht der Würmer bei der letzten Messung.
Popcorn: 2.886g   Differenz = + 0.477g
Polenta:  2.541g     Differenz = + 0.001g
Mais:       2.866g    Differenz = + 0.073g
Wie oben ersichtlich haben die Mehlwürmer, die mit Popcorn (trockener Nahrung) gefüttert werden, am meisten an Gewicht zugelegt, während bei Polenta und Mais nur ein geringes Wachstum stattgefunden hatte. Dieser Unterschied liegt zumindest bei der Polenta wahrscheinlich daran, dass diese vorzeitig verschimmelt ist und somit ungeniessbar wurde.
Wir werden das beunruhigend geringe Wachstum der Tiere in der Versuchsanordnung mit Polenta weiter beobachten.

 

Bild: Fotografie von Luisa Zumsteg

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://insekten.a-etna.ch/2017/06/12/tag-6/