Nahrung

1.1 Nahrung

Da pures Koffein nicht erhältlich war, musste auf ein Pulver mit hohem Koffeingehalt zurückgegriffen werden (Abb.1). Für das Gelee wurden 300 ml Wasser erhitzt und davor jeweils 0.9g Agarpulver und 1,75g vom Koffeinhaltigen Pulver (Abb.2) oder Glucose hineingemischt. 1.75 g entsprechen einer Packung des koffeinhaltigen Pulvers, welche insgesamt 750mg Koffein beinhaltet. Das ist ungefähr die selbe Menge an Koffein die in einem Becher Kaffee  enthalten ist. Das Wasser wurde mit “Aqua Crystals” zu Gelee verarbeitet.

Abb.1 Koffeinpulver

Abb.2 Herstellung von Koffeingelee mit Agar

Die hergestellten Flüssigkeiten (Koffein- und Glucosegelee) wurden dann jeweils in kleine Schälchen portioniert und über Nacht gekühlt.

Doch allein eine Schale mit Geele reicht nicht um die Mehlwürmer zu ernähren, deswegen wurden den Tierchen je 10 Gramm Haferflocken verfüttert.

1.2 Proben

Es wurden drei identische Gefässe mit den fast gleichen Lebensbedingungen hergestell: Eine Schicht Einstreu und Haferflocken (Abb.3). Nur die Flüssigkeitsquelle unterschied sich in den einzelnen Proben, den Würmern aus der ersten Box gab man ein Schale mit “Aqua crystals”, den Zweiten eine mit einem Glucosegelee und den Dritten eine mit einem Koffeingelee.

Abb.3 Proben

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://insekten.a-etna.ch/2017/11/09/1937/

1 Kommentar

  1. Das ist ja mal ein informativer, sorgfältig mit Liebe zum Detail geschriebener Artikel. Vielen Dank! 🙂

Kommentare sind deaktiviert.