FINALE ANALYSE!

5.1 Diskussion der Resultate

In diesem letzten Beitrag möchten wir unsere Resultate (Grafik 1) diskutieren und unsere Erkenntnisse mit euch teilen.

Entgegen unseren Erwartungen sind die “veganen” Würmer die, welche das meiste Gewicht auf die Waage bringen. Diesen Umstand schliessen wir darauf zurück, dass Zophobas vor allem auf Eiweiss und Kohlenhydrate ansprechen, bzw. dass diese Inhalte zur grössten Gewichtszunahme führen (Nährwerte der Nahrung in Grafik 2).
Wir müssen aber auch berücksichtigen, dass das Fleisch roh vorlag, während die Fleischersätze bereits gekocht waren. Das könnte dazu geführt haben, dass das Schweinefleisch sehr viel schwieriger aufzunehmen war.

Die etas merkwürdige Überschneidung an Tag 12 könnte ein Zufall, oder ein Messfehler sein.

Grafik 1 (oben)

Grafik 2

Wenn man von den oben genannten Umständen absieht, dann ist klar, dass das vegane Fleisch zur grössten Gewichtszunahme führt. Man sollte diese Erkenntnis aber mit Vorsicht geniessen; denn Zophobas sind nicht Menschen! Es müssen also jetzt nicht alle Veganer anfangen Fleisch zu essen um Abzunehmen. Au wen du eh scho alles verlore hesch wend veganer besch!

5.2  Mögliche weiterführende Experimente

Als weiterführendes Experiment könnte man nun überprüfen, ob der Umstand, dass das Schweinefleisch ungekocht war den Unterschied ausmacht, indem man das Experiment mit gekochtem Fleisch wiederholt.

Eine andere Möglichkeit wäre, herauszufinden, ob die Kohlenhydrate oder das Eiweiss für die Gewichtszunahme verantwortlich sind. In einem Experiment wo die Würmer mit Banane (hoher Kohlenhydratanteil) und Tofu (hoher Eiweissanteil) gefüttert werden, wäre dies auszumachen.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://insekten.a-etna.ch/2017/11/17/2235/