Einzug ins neue Zuhause

Von Logan Baier, Max Huber, Ayra Chaudhry, Tim Abel

In diesem Blog erfahrt ihr, was wir mit den Mehlwürmern vorhaben und was wir beobachten möchten.

Wir haben uns zuerst überlegt, mit welcher Substanz wir die Mehlwürmer füttern möchten. Rein zufällig ist uns Honig in den Sinn gekommen, und wir haben uns schlussendlich dafür entschieden.

Ausserdem haben wir uns für die kleineren Mehlwürmer (Tenebrio Molitor) entschieden, da diese wahrscheinlich schneller an Gewicht zulegen. Wir möchten nämlich erfahren, wie viel die Mehlwürmer zunehmen werden. Wir denken, dass sie schon relativ schwer werden.

In beiden Behälter für die Mehlwürmer befinden sich 20 Gramm Vollkorn-Haferflocken, eine Karottenscheibe und 10 Mehlwürmer. Im anderen Behälter befinden sich zusätzlich noch 8 Gramm Holzspäne und 4,25 Gramm Bienenhonig.

Wir sind gespannt, was mit ihnen passiert und freuen uns schon auf die erste Messung.

Die Behälter mit den Mehlwürmern (rechts mit Honig, links ohne)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://insekten.a-etna.ch/2020/01/10/einzug-ins-neue-zuhause/