Farewell, my brothers.

Es gibt schlechte und noch schlechtere Neuigkeiten von unseren Mehlwürmern. Welche wollt ihr zuerst hören? Wir fangen mit den noch schlechteren an:

Zwei unserer Mehlwürmer sind leider gestorben 😫. Einer aus dem Behälter mit Honig und einer aus dem anderen. Die beiden werden für immer in unseren Herzen bleiben…

Die beiden, von denen wir uns leider verabschieden mussten, haben natürlich eine ihnen würdige Ehrung erhalten:

Rest in Peace. We will remember you.

Die toten haben wir trotzdem wieder zurück zu den anderen getan, um deren Gewicht besser wiegen zu können.

Die nicht ganz so schlechten aber dennoch schlechten Neuigkeiten sind, dass die Mehlwürmer aus beiden Behältern abgenommen haben, was nicht unseren Erwartungen entspricht. Ein Problem war anscheinend, dass die Karottenscheiben noch von letztem Freitag waren und mittlerweile auch für Mehlwürmer ungeniessbar waren. Deswegen haben wir die Überlebenden mit neuen Scheiben versorgt:

Die neuen Karottenscheiben

In den letzten beiden Tagen haben sie noch weiter abgenommen, die ohne Honig von 1.329 Gramm auf 1.28 Gramm und die mit Honig von 1.325 Gramm auf 1.15 Gramm. Die Mehlwürmer im Behälter mit Honig haben stärker als die anderen abgenommen, was darauf schliessen lässt, dass sie vom Honig überhaupt nicht interessiert sind. Der Behälter mit Honig ist auch noch ganz voll.

Im Diagramm zeigt sich bei der ersten Messung eine starke Zunahme der Mehlwürmer im Behälter ohne Honig. Währenddessen haben die Mehlwürmer im Behälter mit Honig schon von Anfang an angefangen abzunehmen. Die Mehlwürmer haben aber seit der 2. Messung in beiden Behältern nur noch abgenommen.

Es gab auch einige Häutungen:

Die drei Häute, die wir gefunden haben, eine aus dem Behälter ohne Honig und zwei aus dem anderen Behälter.

Hoffentlich werden sich unseren armen Mehlwürmer wieder erholen und darum haben wir ihnen jeweils eine extra grosse Scheibe Karotte hineingelegt 😃.

Wir werden euch natürlich wieder über die nächsten Messungen informieren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://insekten.a-etna.ch/2020/01/17/farewell-my-brothers/