Auswertung

Am Freitag, dem 17.1.2020 haben wir ein letztes Mal in unserer Prüfungswoche unsere Mehlwürmer besucht. Die Haferflocken WG hat leider nur noch 14 Mitglieder, davon 5 Puppen. Die 14 Mehlwürmer und Puppen wiegen 1.76g.

Bei der Kokos WG siehts schon besser aus, es leben noch 13 Mehlwürmer, 2 Puppen und ein Wurm verpuppt sich gerade. Unsere 16 Bewohner wiegen 2.06g.

In der Mehlwurm WG leben 11 Larven und 5 Würmer, auch hier gab es 2 Todesfälle. Die restlichen wiegen 1.92g.

Wir können also feststellen : dass die Kokos WG am Meisten Gewicht auf die Waage bringt, wenn man das absolute Gewicht der lebendigen Insekten betrachtet. Darauf Folgen mit 1.92g die Mehlwurm-WG und mit 1.76g die Haferflocken-WG.

Da vor Allem in der Mehlwurm-WG extrem viele Puppen leben und diese keine Nahrung zu sich nehmen können und somit nicht an Gewicht zunehmen, haben wir uns dazu entschlossen, die verbleibenden Mehlwürmer auf 20 Mehlwürmer hochzurechnen. Gleichzeitig auch weil in allen WG’s nicht gleichviele Mehlwürmer leben, weil einige Gestorben sind. Wir denken aber nicht, dass die Todesfälle einen Zusammenhang mit einer Nahrungsquelle haben, weil in allen WG’s etwa gleichviele Mehlwürmer gestorben sind.

Wenn man die verbleibenden, nicht verpuppten Mehlwürmer hochrechnet, ändern sich allerdings die Resultate. Dann würden alle WG’s mehr Gewicht aufweisen, mit einer unterschiedlichen Reihenfolge.

Mehlwurm-WG: 3.28g

Haferflocken-WG: 2.8g

Kokos-WG: 2.7g

Unsere Resultate sind allerdings nicht Aussagekräftig, weil sich die Reihenfolge der Gewichtszunahme vollkommen verändert, wenn das absolute Gewicht mit dem hochgerechneten Gewicht verglichen wird. Ein weiteres Problem beim Hochrechnen sind die grossen Unterschiede zwischen den einbezogenen Mehlwürmern, die die Resultate schnell verfälschen können.

Ausserdem begannen wir erst am Donnerstag mit dem Hochrechnen der Mehlwürmer, weil die Puppenanzahl erst dann sehr stark zwischen den WG’s zu variieren begann, was die Resultate noch weiter verfälscht.

Für einen nächsten Versuch würden wir sicherlich darauf achten, dass wir neugeborene Mehlwürmer nehmen und nicht welche, die kurz vor einer Metamorphose sind, da diese während dieser Phase nicht an Gewicht zunehmen und somit nichts über die Effektivität unseres Futters aussagen können.

Der Einzige Schluss der gezogen werden kann wäre, dass sowie Haferflocken, Kokosraspeln und getrocknete Mehlwürmer ähnlich gut als Futter für Mehlwürmer geeignet wäre.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://insekten.a-etna.ch/2020/01/19/auswertung-5/